Lecture & Discussion

11.11.2022 11.30 - 13.00

UMGANG MIT DER MEDITARRANISIERUNG

Hive
En
culture city development

Eine komplette Vermeidung von (Nutzungs-)Konflikten ist illusorisch, zum Leben in einer Stadt gehört auch eine gewisse Reibung. In der aktuellen Konzeption des DACH-Umweltrechts liegt die Verantwortung fast ausschliesslich bei der Lärmquelle - dieses Vorgehen führt kurzfristig zu Problemen bei Betrieben die Lärm verursachen. Mittelfristig ist die einzig gangbare Lösung in diesem Rahmen jedoch eine möglichst umfassende Segregierung der Nutzungen - was die attraktivität der Städte vernichtet. Das Panel versucht einen Überblick über verschiedene Regelungskonzepte zu geben - von Barcelona über Bern bis Vilnius.

A complete avoidance of (usage) conflicts is illusory, since life in a city always includes a certain amount of friction. In the current conception of the DACH environmental law, the responsibility lies almost exclusively with the noise source - this procedure leads to short-term problems for places that originate noise. In the medium term, the only viable contextual solution is the most comprehensive possible segregation of uses - destroying the attractiveness of the cities. The panel attempts to give an overview of various regulatory concepts - from Barcelona to Bern to Vilnius.